Details

Die bonae fidei possessio oder das Recht des Besitzes


Die bonae fidei possessio oder das Recht des Besitzes

Eine civilistische Abhandlung
1. Reprint 2018

von: Friedrich Wilhelm Tigerström

CHF 116.50

Verlag: De Gruyter
Format: PDF
Veröffentl.: 12.07.2018
ISBN/EAN: 9783111487472
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 352

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Frontmatter -- Vorrede -- §. 1. Das Recht der bonae fidei possessio -- §. 2. Bedeutung der bnae fidei possessio als eine- rein factischen Verhältnisses -- §. 3. Rechtliche Natur der bonae sidei possessio und allgemeine Uebersich -- §. 4. Erörterung der hier nothwendigen Vorfrage, was der Eigenthümer zu beweisen habe, um mit der rei vindicatio durchdringen zu können -- §. 5. Erklärung jener prätorischen Fiction, daß der bonae fidei possessor Eigentbumersei. -- §. 6. Oberste Grundsätze des wirklichen Eigenthums -- §. 7. Der bonae fidei possessor als singirter Eigenthümer hat das vollständigste DiSpositionsrecht. Lokale Disposition -- §. 8. Partielle Disposition -- §. 9. Der bonae fidei possessor als singirter Eigenthümer erlangt das Recht der vollständigsten Benutzung -- §. 10. Eben deshalb ist er in Betreff der Fruchtperception ganz dem wirklichen Eigenthümer gleichgestell -- §. 11. Genauere Anwendungen des hier entscheidenden Principes -- §. 12. Die Früchte gewinnt der bonae fidci possessor ohne alle Rücksicht darauf, ob die bona fide besessene Sache usucapirt werden kann oder nicht, anders als bei der Usucapion schadet hier die mala fides superveniens -- §. 13. Jedoch hört auch das Recht an den Früchten auf, wenn jene prätorische Fiction überhaupt aufhört -- §. 14. Erklärungsversuche der neueren Juristen, die Fruchtperception des bonae fidei possessor betreffend -- §. 15. Der bonae fidei possessor als singirter Eigenthümer hat das Recht des Besitzes (jus possidendi) und der Ausschließung -- §.16. Don den Schutzmitteln, welche dem bonae fidei possessor als singirten Eigenthümer zustehen -- §. 17. Actio Publiciana. Eigentliche Bedeutung derselben -- § 18. Wesentliche Bedingung dieser Klage. -- §. 19. Wer ist Kläger, und wer Beklagter? -- §. 20. Zweck und Resultat dieser Klage -- §. 21. Dom Beweise, um mit der actio Publiciana durch, dringen zu kön -- §. 22. Actio negatoria -- §. 23. Bon den dem bonae fidei possessor zustehenden pos sesforischen Schutzmitteln -- §. 24. Savigny's Ansicht über den Besitz als Grund der possessorischen Jnterdicte, und Widerlegung derselben -- §. 25. Genauere Würdigung der Meinung Savigny's über die rechtliche Bedeutung des Znrerdicten- Besitzes -- §. 26. Dom interdictum unde vi, als possessorischem Schutzmittel für den Eigenthümer -- §. 27. Anwendung dieses Interdiktes für anderweitige Berechtigte -- §. 28. Dasselbe Interdikt mußte selbst Nichtberechtigten zugestanden werden -- §.29. Person des Beklagten, Tendenz und sonstige Resultate dieses Interdiktes -- §. 30. Dom interdictum uti possidetis, als possessorischem Schutzmittel für den Eigenthümer -- §. 31. Erweiterte Anwendung dieses Interdiktes -- §. 32. Person des Beklagten, Tendenz und sonstige Resultate desselben -- §. 33. Dom interdictum utrubi -- §. 34. Kurze Geschichte der possessorischen Jnterdicte. -- §. 35. Allgemeine Erörterung über den Erwerb und Verlust des Besitzes -- §.36. Oberster Gesichtspunkt für den Erwerb des Besitzes -- §. 37. Dom Erwerbe des Besitzes durch corpus im allgemermeinen, und von der sg. brevi manu traditio -- §. 38. Don den sonstigen Erwerbarten des juristischen Besitzes -- §. 39. Von dem zum Erwerbe des Besitzes erforderlichen animut -- §. 40. Der Erwerb ist undenkbar bei allen Personen, welche nicht wollen können -- §. 41. Eben so undenkbar bei allen Gegenständen, welche nicht als Eigenthum besessen werden können -- §. 42. Erwerb des Besitzes durch Repräsentanten -- §. 43. Constitutum possessorium -- §. 44. Oberster Gesichtipunkt für den Verlust des Desitzes -- §. 45. Don dem Aufhören des juristischen Besitzes durch das Auftreten eines Mehrberechcigten -- §. 46. Allgemeine Uebersicht über die sonstigen Grunde des Aufhören- jenes Besitzes -- §.47. Aufhören des Besitzes durch corpus. Savtgny's Meinung -- §. 48. Widerlegung der Savig nyschen Lheorre -- §.49. Aufhören des Besitzes durch animus. Savigny's Meinung -- §. 50. Widerlegung der Savignyschen Ansicht. -- §. 51. Verlust des Besitzes durch Repraentanten. Savig ny' s Ansicht -- §. 52. Würdigung der gegnerischen Ansicht -- §. 53. Erweiterte Anwendungen der bonae fidci possessio -- Inhalt