Details

Hans Fallada


Hans Fallada

Autor und Werk im Literatursystem der Moderne
1. Aufl.

von: Patricia Fritsch-Lange, Lutz Hagestedt

CHF 125.50

Verlag: De Gruyter
Format: PDF
Veröffentl.: 27.10.2011
ISBN/EAN: 9783110227130
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 287

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Dieser Autor hat keine sthetik gestiftet, er hat keine weltanschaulichen Varianten begrndet; es gibt nicht einen Aufsatz von ihm, ber den heute noch nachzudenken wre. Der essayistische Aspekt fehlt in seinem Werk berhaupt fast ganz. Noch nicht einmal ber den Einflu von Autoren, die ihm Vorbild waren, gibt es Ausknfte oder gar theoretische Errterungen.Wilhelm Genazinos harsches Resumee aus dem Jahre 1977 wre zu diskutieren, aber es fllt schon auf, dass Hans Fallada (1893-1947), wie viele andere Poetae minores auch, bislang kaum Forschung ausgelst hat, die den anthropologischen und narratologischen Merkmalen des uvres gerecht wrde. Sieht man von biographisch orientierten Studien ab, ist das Feld der Fallada-Philologie weitgehend unbestellt geblieben: Die Fallada-Rezeption hat sich seit dem Tod des Autors 1947 berwiegend mit der (legitimen) Frage des autobiographischen Anteils am Werk beschftigt und daraus ihre (bisweilen kaum legitimierbaren) Folgerungen gezogen. Es erscheint daher an der Zeit, der bereits von Carsten Gansel und Werner Liersch geforderten (und praktizierten) Neuausrichtung der Forschung Taten folgen zu lassen und Autor und Werk im denkgeschichtlichen und literarhistorischen Kontext zu betrachten.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Wider den Strich gedacht
Wider den Strich gedacht
von: Wolf Jobst Siedler
EPUB ebook
CHF 19.00
Feinde
Feinde
von: Reinhard Kreissl
EPUB ebook
CHF 17.00