Details

Theoretische Vorstellung und didaktisches Vorgehen bei der Groß- und Kleinschreibung


Theoretische Vorstellung und didaktisches Vorgehen bei der Groß- und Kleinschreibung

Groß und klein, das ist fein
1. Auflage

von: Roman Helzle

CHF 15.00

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 28.11.2019
ISBN/EAN: 9783346072955
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 18

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Grammatik, Stil, Arbeitstechnik, Note: 1,7, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit soll der Eigenheit der deutschen Sprache nachgegangen werden, Groß- und Kleinschreibung zu unterscheiden. Hierzu wird zunächst einmal ein Überblick über die theoretischen Grundlagen gegeben. Außerdem steht die historische Entwicklung der deutschen Orthografie im Hinblick auf Groß- und Kleinschreibung im Fokus. Im Anschluss bietet sich auch die Betrachtung von "Lösungswegen" anderer Sprachen an.

Ist die theoretische Situation dargestellt, geht der Fokus der Arbeit in die Praxis über: Wie lernen Kinder in Deutschland zwischen Groß- und Kleinschreibung zu unterscheiden? Gibt es etablierte didaktische Konzepte? Vermittle ich als Lehrkraft die Groß- und Kleinschreibung am einfachsten systematisch, integrativ, formal oder situativ? Welche Hindernisse müssen überwunden werden, um zwischen beiden Schreibungen sicher unterscheiden zu können? Wie helfen dabei ausgewählte Unterrichtsmaterialien und Arbeitsmittel? Der analysierende Teil der Arbeit schließt mit einem Exkurs mit der Fragestellung, wie präsent und bedeutungstragend die Groß- und Kleinschreibung im Zeitalter von Digitalisierung und sozialen Netzwerken noch ist.

Deutsch zu lernen gilt als eine der größten sprachlichen Herausforderungen. Hierzulande wird Deutsch als Fremdsprache in erster Linie in Schulen angeboten, an denen ein hoher Migrationsanteil unter den Schülerinnen und Schülern vorliegt. Im Ausland wird Deutsch vor allem noch in den Niederlanden gelehrt, freiwillig gewählt wird das Unterrichtsfach dort aber mittlerweile auch mit sinkender Beliebtheit. Seit wann die Redewendung "Deutsche Sprache, schwere Sprache" geläufig ist, lässt sich nicht ergründen, bekannt ist sie aber beinahe jedem, der mit ebendieser Sprache in irgendeiner Weise umgehen muss.
Studienarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Grammatik, Stil, Arbeitstechnik, Note: 1,7, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit soll der Eigenheit der deutschen Sprache nachgegangen werden, Groß- und Kleinschreibung zu unterscheiden. Hierzu wird zunächst einmal ein Überblick über die ...